WIST Homepage WIST Homepage Sign in

Geschichte der WIST OÖ

EOEWIST-Haus_7_turned.jpg

Die "Wirtschaftshilfe der Studenten Oberösterreichs" wurde im Jahr 1960 gegründet. Es werden in den Hochschulstädten Wien und Linz insgesamt sechs Studentenheime verwaltet. Je nach Heim wurde der Heimbetrieb in den Jahren 1965, 1967, 1972, 1975, 1985, 1997 und 2009 aufgenommen. Das OÖ-Heim in Graz gehört seit Mitte 2007 nicht mehr zur WIST OÖ und wird jetzt von der WIST Steiermark geführt. Das ehemalige Welser Heim in Wien wurde von der Stadt Wels mit Juli 2008 geschlossen.

 

Der Heimträger WIST OÖ ist ein nicht auf Gewinn ausgerichteter Verein, der seinen Sitz in Linz hat. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, bedürftigen HeimbewohnernInnen das Studium zu erleichtern. Dieser Zweck wird durch die Bereitstellung von günstigen Unterkünften, welche zu kostendeckenden Benützungsentgelten vergeben werden, erreicht.

Das Zusammenleben der BewohnerInnen regeln in den WIST-Heimen die StudentInnen auf der Basis der Heimordnung selbst. Sie wählen dazu Heimausschüsse, die auch Kultur- und Sportveranstaltungen durchführen. Bei der Verwaltung der Häuser arbeitet die WIST eng mit den Heimausschüssen zusammen. Sie nimmt die jungen Leute ernst, hat damit seit Jahrzehnten gute Erfahrungen gemacht und die Eigenverantwortlichkeit der StudentInnen gefördert.

Die Benützungsentgelte für die Heimzimmer und Wohnungen werden zum Oktober jeden Jahres (dem Beginn des Wintersemesters) für das folgende Jahr neu vereinbart. Unter allen Heimangeboten für Studierende gehören die Studentenwohnheime der WIST OÖ zu den günstigsten.